Hilfe Schriftgroesse
Datenschutz
Impressum Kontakt

Startseite Andacht Über uns + Gottesdienst Gruppen Bilder

Suche:

«« zurück

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? – Wie schön!

Herzlich Willkommen in unserer Gemeinde!

 

Jesus Christus spricht: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht. Denn ihnen gehört das Himmelreich. Mt. 19,14

 

Jesus hat unserer Kenntnis nach keine Kinder getauft. Aber er hat sie gesegnet. Zeichen der vorbehaltlosen Liebe Gottes. Dennoch hat Jesus den Auftrag gegeben, Menschen zu taufen. Als der Auferstandene sagt er zu seinen Freunden: »Gott hat mir unbeschränkte Vollmacht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht nun zu allen Völkern der Welt und macht die Menschen zu meinen Jüngern und Jüngerinnen! Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch aufgetragen habe. Und das sollt ihr wissen: Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt.«Mt. 28, 18-20

Jesus verspricht, für seine Menschen da zu sein. Wir taufen nicht in der Erinnerung an eine längst gestorbene wichtige Person der Weltgeschichte, sondern weil wir glauben: Dieser Christus ist im Moment der Taufe eines kleinen und großen Menschen immer da. Soweit ein kleiner Einblick in den Sinn der Taufe. Mehr davon in einem persönlichen Gespräch.

 

Jetzt wird´s erst mal praktisch:
In unserer Kirche werden Kinder, Jugendliche und alle, die sich zu diesem Schritt entschlossen haben, im normalen Sonntagsgottesdienst um 10.30 Uhr getauft. Üblicherweise reservieren wir dafür den letzten Sonntag im Monat. Bitte rufen Sie im Gemeindebüro Tel. 069-862091 an, um zusammen mit der Pfarrerin einen passenden Termin zu vereinbaren.

Wie geht es weiter? 
Sie treffen sich mit der Pfarrerin zu einem Gespräch. Das kann gerne bei Ihnen zu Hause stattfinden oder auch im Pfarramt. Dazu sollten Sie als Eltern, das Taufkind und – im idealen Falle – die Patin oder der Pate anwesend sein.
Als Paten sind Christen verschiedener Konfessionen möglich: Evangelische, katholische oder orthodoxe Christen. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte gleich ans Pfarramt. Keinesfalls kann jemand Pate werden, der aus der Kirche ausgetreten ist.

Was ist mitzubringen?

·        Geburtsurkunde „für religiöse Zwecke“
 Stammbuch (falls vorhanden)
 Patenscheine der Paten, die nicht aus unserer Ev. Gustav-Adolf-Gemeinde   kommen. (Sind im jeweiligen Gemeindebüro/Pfarramt erhältlich)
 

·         der gewünschte Taufspruch für Ihr Kind. Diese Liste (Liste der Taufsprüche zum Ansehen und Herunterladen <mehr>)  kann Ihnen helfen, etwas Passendes zu finden. Sie ist nach Themen geordnet.

Worum geht es in einem Taufgespräch?
Ein Taufgespräch bietet für Sie die Gelegenheit, sich auf die bevorstehende Taufe vorzubereiten. Sie werden erfahren, was die Taufe bedeutet, welche Aufgaben den Paten zukommen, was man unter „christlicher Erziehung“ versteht und natürlich, wie die Taufe abläuft. Der Gottesdienst soll den Täufling in persönlicher und herzlicher Weise in die Gemeinde Christi aufnehmen.

 

Ich freue mich, Sie und Ihr Kind kennenzulernen.

Ihre Pfarrerin Amina Bruch-Cincar


Liste der Taufsprüche zum Ansehen und Herunterladen <mehr>

[ 29.04.16 ]